You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Alocasia macrorrhiza - Elefantenohr | Alokasie | Pfeilblatt | Riesen-Taro

129,95€ inkl. MwSt.

Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Der Name Elefantenohr (Alocasia macrorrhiza) ist bei diesen imposanten Blattschmuckpflanzen keine Angeberei: Ihre Blätter können tatsächlich 1,50 m Länge und 1 m Durchmesser erreichen. Damit zählt das Elefantenohr zu den Top-Favoriten für Wintergärten oder große Wohnräume, um hier für tropische Atmosphäre zu sorgen. Die lang gestielten Blätter der Alocasia wachsen rasch aus den kräftigen Wurzeln der langlebigen Stauden heran und schmücken halbschattige wie schattige Plätze ganzjährig, wenn sie dauerhaft über 15 °C bleiben. Unter diesem Schwellenwert welkt ein (Groß-)Teil des sonnenempfindlichen Laubs und sprießt ab Frühjahr neu. In Topfkultur übersteigt die Gesamthöhe des Elefantenohrs jedoch nicht die Zwei-Meter-Marke, so dass sie dauerhaft auch in normale Wohnräume passen. Die stärkereichen, dicken Wurzeln sind gekocht essbar und werden wie Kartoffeln zubereitet. Die Blüten der Alokasien zeigen deutlich ihre Verwandtschaft zu den Aronstabgewächsen. Es sind weißliche Kolben, die von einem weißen Hüllblatt (Spatha) umgeben sind. Nach der Bestäubung durch nachtaktive Insekten bilden sich leuchtend rote Beeren, die aufgereiht auf dem Kolben sitzen.

punkt_gruen.gif Qualität: imposante Blattschmuckpflanze mit riesigen Blättern; sorgt für ganzjährig tropische Atmosphäre; essbare Knollen; ungewöhnliche Blüten- und Fruchtstände; sehr anpassungsfähig an die Temperatur, als Zimmerpflanze geeignet

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder lichtreichen Wohnräumen; ab Mai draußen in Topfgärten (Balkon/Terrasse/Garten) mit warmer Überwinterung im Haus

 


 

Profi-Pflegetipps für
Alocasia macrorrhiza & Colocasia esculenta - Elefantenohr - Alokasie - Pfeilblatt - Taro - Riesen-Taro

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) lieben es halbschattig bis schattig. Direkte Sonne kann zu Blattverbrennungen führen.

 Standort im Winter: Hell bei 15 °C (+/- 5) °C. Je nach Temperatur werden die Blätter bei Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) erhalten oder ein Teil welkt. Neuaustrieb ab April. Kurzzeitiges Temperaturminimum 
0 °C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie bei Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) auf eine stets hohe Bodenfeuchte. Der Bedarf ist aufgrund der großen, weichen Blätter hoch, ebenso der Nährstoffbedarf: Düngen Sie von März/April bis September wöchentlich mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.), bei dauerwarmer Überwinterung von Oktober bis März ein bis zwei Mal pro Monat. Langzeitdünger ist weniger empfehlenswert, da die gleichmäßige Verteilung aufgrund der dicken Wurzeln nicht gewährleistet ist.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte bei Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) beibehalten, Gießmenge und -häufigkeit aber bei kühlerer Überwinterung an die Winterruhe und den damit verbundenen, deutlich geringeren Bedarf anpassen. Staunässe kann zu Wurzelfäulnis führen.

 Schnitt: Entfällt bei Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) mit ihren bodenbürtigen Blättern. Lediglich alte Blattreste abziehen oder abschneiden. Gelb werdende, untere Blätter nicht verfrüht abschneiden. Solange sie noch grün sind, enthalten sie wertvolle Nährstoffe für die Pflanzen.

Substrat: Da Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) sehr starkwüchsig sind, ist in der Regel jedes Jahr ein neues, deutlich größeres Gefäß nötig. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Im Sommer stellen sich bei Elefantenohr und Taro (Alocasia, Colocasia) nur dann Spinnmilben an, wenn sie unter Trockenstress stehen. In schattigen, feuchten Lagen bei konstanter Wasserversorgung bleiben die Schädlinge aus.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe2 m
FamilieAraceae
HerkunftAsien (tropisch)
Blütezeit-
Blütenfarbeweiß
Früchte-
Duft-
WuchsformStaude
Standortschattig
Überwinterungstemperatur15 (±5)°C
Minimaltemperatur0 °C
Winterhärtezone10

Alocasia - Pflegetipps

Sie haben die Profi-Pflegetipps von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Pflege-Tipps Download (460.97k)

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

15 andere Produkte in der gleichen Kategorie: