You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Kigelia africana - Leberwurstbaum

69,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Ihren zunächst seltsam anmutenden Namen tragen Leberwurstbäume (Kigelia africana) völlig zu Recht: Ihre Früchte sehen tatsächlich aus wie zum Trocknen aufgehängte Würste. Und das im Mega-Format, denn die floralen Salamis können bis zu 50 cm lang und bis zu 7 kg schwer werden. Während dem Menschen das eiweiß- und stärkehaltige Gewebe, in das die Samen im Inneren gebettet sind, nicht schmeckt, stehen Afrikas Großtiere total darauf. Elefanten, Giraffen und Nashörner laufen kilometerweit, um in den Genuss des nährstoff- und mineralienreichen Inhalts zu gelangen. Leberwurstbäume zählen zur Familie der Trompetenbaumgewächse und bilden attraktive, rötlich-braune, glockenförmige Blütenstände. Botanische Gärten pflanzen den Leberwurstbaum als bekannten Vertreter der afrikanischen Flora gern in ihren Schaugewächshäusern, privat fühlen sie sich in einem großen, beheizten Wintergarten wohl und können hier zu voller Pracht heranwachsen.

punkt_gruen.gif Qualität: große und lang anhaltende Blütenfülle rosafarbener Blütentrichter; von Natur aus kleinwüchsig und kompakt; anpassungsfähig und robust

punkt_gruen.gif Verwendung: von März bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in ungeheizten Wintergärten; ausgepflanzt im Garten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Kigelia africana - Leberwurstbaum

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig bis halbschattig, warm, aber nicht überhitzt. Ein Sommerplatz im Freien ist bedingt möglich, sofern der Standort warm und geschützt ist. Ein konstanter Zuwachs und beste Pflanzengesundheit ist unter Glas zu erwarten.

 Standort im Winter: Hell bei 18 °C (+/- 5) °C. Unter hiesigen Klimabedingungen meist Laubabwurf im Winter. Neuaustrieb ab April, je nach Überwinterung. Kurzzeitiges Temperaturminimum 12 °C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie auf eine möglichst gleichmäßige Bodenfeuchte, aber vernässen Sie die Erde nicht. Der Bedarf ist dank der festen Fiederblätter nicht übermäßig hoch, der Nährstoffbedarf mäßig: Düngen Sie alle 7 bis 14 Tage von April bis September mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.).

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Gießmenge und -häufigkeit aber an die Winterruhe und den damit verbundenen, deutlich geringeren Bedarf anpassen, vor allem bei Blattfall.

 Schnitt: Unserer Erfahrung nach entwickeln sich die Pflanzen ungeschnitten am besten und auch schönsten. Möchten Sie schneiden, dann am Ende der Winterruhe.

 Umtopfen: Es ist meist nur alle zwei bis drei Jahre ein neues Gefäß nötig. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

 Gesundheit: In der Regel schädlingsfrei, in seltenen Fällen Befall mit Schildläusen im Winter. Probleme rühren eher von zu kalten Plätzen oder falschen Wassergaben her.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe5 m
FamilieBignoniaceae
HerkunftAfrika
BlütezeitSommer
Blütenfarberot
FrüchteNutzpflanze
WuchsformBaum
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur18 (±5)°C
Minimaltemperatur5 °C
Winterhärtezone10

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

20 andere Produkte in der gleichen Kategorie: