You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Nephelium lappaceum - Rambutan (Pflanze)

49,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Mit ihrer Fülle grüner Fortsätze, die wie eine Mischung aus Haaren und weichen Stacheln aussehen, sind die rotschaligen Rambutan-Früchte unverwechselbar (Nephelium lappaceum). Abgesehen hat man es überall in den Tropen auf den weißen Samenmantel im Inneren der "stacheligen" Schale, der erfrischend süß und sehr saftreich ist. Frisch bekommt man die beliebten Früchtchen hierzulande nur selten angeboten. Wie gut, wenn Sie eine eigene Ernte in Aussicht haben: Die Ernte setzt ab dem vierten bis fünften Lebensjahr der Pflanzen ein und ist auch mit nur einer Pflanze garantiert, da die Blüten selbstfruchtbar sind. Die immergrünen Bäume tragen ledrige, gelb- bis dunkelgrüne Blätter und benötigen dauerwarme, feuchte, lichtreiche Standorte, um kräftig und gesund zu bleiben.

punkt_gruen.gif Qualität: weltweit geschätzte Fruchtpflanzen mit leckeren Tropenfrüchten

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder lichtreichen Wohnräumen

 


 

Profi-Pflegetipps für
Nephelium lappaceum – Rambutan

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig bis halbschattig, warm, aber ohne Hitzestau. Bei zu geringer Luftfeuchte auf schattigere Standorte ausweichen.

 Standort im Winter: Hell bei 20 °C (+/- 5) °C. Je nach Lichtmenge teilweise oder immergrün. Neuaustrieb ab April/Mai. Kurzzeitiges Temperaturminimum 5 °C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie auf eine möglichst gleichmäßige Bodenfeuchte, aber vernässen Sie die Erde nicht. Der Bedarf ist aufgrund der festen Blätter mäßig, der Nährstoffbedarf ebenfalls: Düngen Sie alle 14 Tage von April bis September mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.). Bei geschwächten Pflanzen mit der Düngung aussetzen, damit sich keine ungenutzten Düngesalze in der Erde anreichern und zu Wurzelschäden führen.

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Gießmenge und -häufigkeit aber an die Winterruhe und den damit verbundenen, deutlich geringeren Bedarf anpassen.

Schnitt: Rückschnitte sind in den ersten Jahren nicht nötig und beschränken sich auf das Ausputzen der Kronen nach den Wintermonaten. Bei älteren Pflanzen ist das Kappen der Triebspitzen am Ende der Winterruhe möglich.

Substrat: Rambutan-Bäume wachsen unter hiesigen Klimabedingungen in Töpfen  langsam bis mäßig heran. Deshalb ist meist nur alle zwei bis drei Jahre ein neues Gefäß nötig. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: In der Regel schädlingsfrei, in seltenen Fällen Befall mit Schildläusen im Winter. Probleme rühren eher von zu kalten Plätzen oder übertriebenen Wassergaben mit folgenden Wurzelschäden im Winter oder zu heißen, lufttrockenen Plätzen im Sommer her.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe3 m
FamilieSapindaceae
HerkunftAsien (tropisch)
BlütezeitSommer
Blütenfarbeweiß
FrüchteEssbare Früchte
Duft-
WuchsformBaum oder Strauch
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur20 (±5)°C
Minimaltemperatur5 °C
Winterhärtezone10

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

20 andere Produkte in der gleichen Kategorie: