You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.
Vergrößern

Eremophila nivea - Emustrauch

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Emusträucher (Eremophila nivea) sind unermüdliche Dauerblüher mit außer- wie ungewöhnlichen Blüten, die ihre Benenner offenbar an den Schnabel des australischen Straußenvogels Emu erinnerten. Sie erreichen bis zu 5 cm Länge und sind violettfarben. Die schmalen, silbergrauen Blätter der Australier verraten, dass diese hierzulande selten mehr als mannshohen Sträucher an sehr heiße, sonnige Standorte angepasst sind. Dennoch schätzen sie in Töpfen eine möglichst konstante Wasserversorgung auf niedrigem Niveau. Der von Natur aus gut verzweigte, kompakte Kronenaufbau kann durch regelmäßiges Kappen der Zweigspitzen sogar so weit gefördert werden, dass kräftige Stämmchen entstehen, die sich in Wintergärten  - abgesehen von kurzen Verschnaufpausen - das ganze Jahr mit Blüten schmücken, auf der sommerlichen Terrasse die ganze Saison hindurch.

punkt_gruen.gif Qualität: ungewöhnliche Blütenform in Violett; filigraner & kompakter Wuchs; immergrün

punkt_gruen.gif Verwendung: von April/Mai bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit  Überwinterung im Haus; ganzjährig in beheizbaren, lichtreichen Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Eremophila nivea - Emustrauch

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Emusträucher lieben vollsonnige Plätze, die gern auch heiß sein können.

 Standort im Winter: Da Emusträucher immergrün sind, brauchen sie zur Überwinterung sehr lichtreiche Plätze bei 10 °C (+/- 5°C). Kurzzeitiges Temperaturminimum 0°C. 

 Pflege im Sommer: Halten Sie die Erde konstant leicht feucht. Austrocknen ist ebenso zu vermeiden wie Dauernässe, da beides Wurzelmasse und in der Folge Belaubung kostet. Der mäßige Nährstoffbedarf wird durch 2 bis 3 Gaben flüssigen Volldüngers pro Monat zwischen April und September gedeckt.

Pflege im Winter: Die Erdfeuchte sollte weiterhin konstant auf niedrigem Niveau gehalten werden.

 Schnitt: Durch die schmalen Blätter wirken Emusträucher von Natur aus eher locker. Durch regelmäßiges Einkürzen der Zweigspitzen fördern Sie die Verzweigung und erzielen dadurch Zeit ihres Lebens dichte, kompakte Kronen. Das Entspitzen kann immer wieder während der Vegetationszeit im Sommer durchgeführt werden. Die Blüten bilden sich aus den Blattachseln, nicht allein an den Triebspitzen, so dass das Entspitzen nicht auf Kosten des Flors geht.

Substrat: Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Kalksteinbruch, Lavagrus, Blähton, Kies) locker und luftig bleibt und einen steten Wasserabzug garantiert. Reiner Torf oder anderer Humus ist völlig ungeeignet.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Probleme rühren in seltensten Fällen von Schädlingen her, sondern in erster Linie von falschem Gießverhalten.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe1.5 m
FamilieMyoporaceae
HerkunftAustralien
BlütezeitDauerblüher
Blütenfarbeviolett
WuchsformKleinstrauch
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur10 (±5)°C
Minimaltemperatur0 °C
Winterhärtezone9

Zubehör

20 andere Produkte in der gleichen Kategorie: