You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Brachychiton acerifolius XXL - Australischer Flammenbaum | Flaschenbaum

399,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Der Australische Flammenbaum oder Flaschenbaum (Brachychiton acerifolius) ist mit seinen an der Basis verdickten Stämmen ein echter Hingucker. In ihnen lagern die schlankkronigen Australier, die wenig Bodenfläche beanspruchen, Wasser und Nährstoffe ein und können so in ihrer Heimat eine dreimonatige Trockenperiode schadlos überstehen. Natürlich versorgt man sie als Zierpflanzen hierzulande möglichst konstant, aber selbst Pflegemuffel oder Reisefreudige werden an ihnen ihre Freude haben, da sie auf Vernachlässigung nicht nachtragend reagieren, sondern zuverlässig wieder austreiben. Nach einer Trockenphase sind sogar die Chancen auf den Blütenbeginn besonders hoch, bei dem sich ältere Exemplare mit feuerroten, lockeren Blütenrispen schmücken. Bleibt noch zu erwähnen, dass die Blattform an Ahorn (acerifolius) erinnert, aber kein Blatt dem anderen wirklich gleicht. Je nach Überwinterungsbedingungen bleibt das im Austrieb rotbraune Laub ganzjährig erhalten oder wird teilweise abgeworfen und erneuert.

Qualität: verdickte Stämme; variable & ahornähnliche Belaubung; rote & große Blütenstände; anspruchslos und pflegeleicht

Verwendung: ganzjährig in Wintergärten oder lichtreichen Wohn-/Arbeitsräumen; von Mai bis September im Topfgarten auf Balkonen & Terrassen

 


 

Profi-Pflegetipps für
Brachychiton acerifolius, B. populneus, B. ruprestris, B. discolor - Glücksbaum


 Standort: Hell und sonnig.

 Gießen/Düngen: Während der Vegetationszeit mäßig mit kalkarmem Wasser gießen und 14-tägig düngen. Die wasser-speichernden Wurzeln vertragen Trockenheit besser als Staunässe, zeigen sich jedoch insgesamt sehr anpassungsfähig. Im Winter nur selten gießen, damit der Ballen nicht austrocknet.

 Schnitt: Die Pflanzen werden am besten als Bäume erzogen. Für die Kronenbildung kürzt man ab 1-1,5 m Stammhöhe regelmäßig die Triebe ein, damit sie sich besser verzweigen und lichtet im Frühjahr schwaches sowie krankes Holz aus. Ein starker Verjüngungsschnitt ist problemlos möglich

Überwinterung: Hell bei 10 ±8°C.

 Umtopfen: Im März; wenn der Ballen gut durchwurzelt is

Schädlinge: Bei warmer Überwinterung und trockener Heizungsluft treten Spinnmilben auf, sonst schädlingsfrei.

 Hinweise: Sehr guter, pflegeleichter Wintergartenbaum, der in der Heimat, den semiariden Gebieten Australiens, eine wichtige Windschutz- und Futterpflanze ist.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe5 m
FamilieSterculiaceae
HerkunftAustralien
BlütezeitSommer
Blütenfarberot
Früchte-
Duft-
WuchsformBaum
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur12 (±10)°C
Minimaltemperatur0 °C
Winterhärtezone10

Brachychiton - Flaschenbaum

Sie haben die Profi-Pflegetipps für Flammenbaum / Flaschenbaum von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Pflege-Tipps Download (457.16k)

Zubehör

23 andere Produkte in der gleichen Kategorie: