You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Erythrina crista-galli - Korallenstrauch

29,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Korallensträucher (Erythrina crista-galli) sind die Nationalbäume Argentiniens und tauchen ihre Triebspitzen im Sommer ein Feuerwerk 20 bis 25 cm langer Blütentrauben in ein Flammenmeer feuerroter Schmetterlingsblüten, das ihnen den botanischen Namen crista-galli=Hahnenkamm eingebracht hat. Mit den Jahren bilden sie dicke, knorrige Stämme mit tief gefurchter Rinde, die sie an Weinstöcke erinnern lassen. Die Zweige, die aus schlafenden Knospen den Stämmen entspringen, werden im Verlauf der Saison immer länger und neigen sich elegant über. Jährlich im Spätherbst und Herbst werfen die Triebe ihre dreifiedrigen, bewehrten Blätter ab und trocknen natürlicherweise weit zurück - unabhängig von Standort und Pflege. Als Winterquartier genügen deshalb dunkle, gerade frostfreie Räume, in denen die genügsamen Sträucher kaum Platz brauchen. Lässt man die Erde über Winter nicht total austrocknen, sondern erhält eine niedrige Grundfeuchte, werden die Südamerikanerinnen uralt und können über Generationen vererbt werden, wobei ihr Stamm immer dicker und knorriger wird.

punkt_gruen.gif Qualität: feuerrote & sehr große Blütenstände; knorrige Stämme & übergeneigte Zweigspitzen; dunkel zu überwintern

punkt_gruen.gif Verwendung: von April bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in niedrig oder sporadisch beheizten Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Erythrina crista-galli - Korallenstrauch

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Korallensträucher lieben sonnige Plätze, die jedoch keine stauende Hitze aufweisen. Ein leichter Luftzug sorgt für Kühlung.

 Standort im Winter: Da Korallensträucher je nach Art von Natur aus ein gutes Stück zurücktrocknen und laublos überwintern, genügen dunkle Plätze bei 8 °C (+/- 5°C). Der Neuaustrieb erfolgt ab April/Mai. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0/-5 °C.

 Pflege im Sommer: Mit zunehmender Belaubung im Frühjahr steigt der Wasserbedarf sukzessive an. Im Sommer brauchen voll belaubte Pflanzen an heißen Tagen täglich Nachschub. Der mäßige Nährstoffbedarf wird durch 7-bis 10-tägige Gaben flüssigen Volldüngers oder ab März/April mit Langzeitdünger gedeckt, der bei Bedarf im Sommer aufgefrischt wird (Nachdüngung).

Pflege im Winter: Entgegen vieler anderer Aussagen, müssen Korallensträucher auch im Winter gegossen werden. Die Erde darf nicht völlig ausdörren, da sonst die Wurzeln absterben. Da die Pflanzen laublos sind, ist der Wasserbedarf deutlich geringer als im Sommer. Die Erdfeuchte sollte leicht überschlagen, die Erde aber nie längere Zeit nass sein.

 Schnitt: Das Zurücktrocknen der Triebe ist vor allem bei Erythrina crista-galli ein natürlicher Prozess, der sich im Privathaushalt nicht stoppen lässt. Versuchen Sie auf keinen Fall, dies durch vermehrte Gießgaben zu stoppen, sonst droht Wurzelfäulnis. Warten Sie das Frühjahr ab, bis die neuen Triebe aus dem Stammstücken austreiben. Erst in diesem Moment schneidet man die vertrockneten Triebstücke zurück. Da sich die Blüten an den Triebenden bilden, ist ein Rückschnitt während der Vegetationszeit bis Mai möglich, danach sollte man die Zweige wachsen lassen.

Substrat: Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Kalksteinbruch, Lavagrus, Blähton, Kies) locker und luftig bleibt und einen steten Wasserabzug garantiert. Achten Sie auf möglichst niedrige Torfanteile, da sich diese in Kürze zersetzen und Hohlräume im Wurzelbereich sowie ein Absacken der gesamten Wurzeln bewirken.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Bei Hitzestress im Sommer ist ein Befall mit Spinnmilben möglich.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


>

Wuchshöhe4 m
FamilieFabaceae
HerkunftSüdamerika
BlütezeitSommer
Blütenfarberot
Früchte-
Duft-
WuchsformBaum oder Strauch
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur8 (±5)°C
Minimaltemperatur-5 °C
Winterhärtezone9

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

23 andere Produkte in der gleichen Kategorie: