You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Agave sisalana - Sisal-Agave

19,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Die fleischigen, etwa 10 cm breiten Blätter der Sisal-Agaven sind von festen Fasern durchzogen, die man in Mittel-Amerika z. B. zu Stricken und Seilen verspinnt. Die im Alter gut 1 m langen Blätter sind von einem bläulichen Glanz überzogen und haben keine Stacheln an den Blatträndern. Lediglich die Blattspitze ist hart, kann aber einmalig abgeschnitten oder abgeschliffen werden. Damit ist die wüchsige Sisal-Agave eine rundum formschöne Art für sonnige, heiße Plätze auf der Terrasse ebenso wie unter Glas.

punkt_gruen.gif Qualität: formschöne & mächtige Blattrosetten; immergrün; riesige Blütenstände im Alter; robust & pflegeleicht; anspruchslos; frosttolerant

punkt_gruen.gif Verwendung: von April bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon/Terrasse/Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in ungeheizten oder geheizten Wintergärten, lichtreichen Wohn- und Büroräumen

 


 

Profi-Pflegetipps für
Agave - Agaven

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Vollsonnig bis sonnig. Hitze und Wind sind völlig unproblematisch. Ausnahme: Agave attenuata braucht dauerfeuchte, halbschattige Plätze.

 Standort im Winter: Hell bei 10 °C (+/- 8). Kurzzeitiges Temperaturminimum -5/0 °C, sofern die Erde ganz trocken ist. Zu niedrige Temperaturen führen zu Gewebeschäden, infolge derer die Blätter von innen heraus "leerlaufen".

 Pflege im Sommer: Gießen Sie Topfpflanzen im Sommer im Freien selten, etwa ein Mal pro Woche - dann aber durchdringend - bei Pflanzen im Haus noch seltener (etwa alle 10-14 Tage) und erst wieder, wenn die Erde bis zum Topfboden abgetrocknet ist. Geben Sie von April bis September monatlich Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.) zur Nährstoffversorgung. Lassen Sie beim Gießen möglichst keine Wasserpfützen auf den Blättern stehen (z.B. bei Amerikanischen Agaven), da diese zu Gewebeschäden und rissigen/braunfleckigen Blattoberflächen führen können.

 Pflege im Winter: Topfpflanzen ab Oktober/November bis Februar/März bei warmer Überwinterung kaum, bei kühler Überwinterung gar nicht gießen.

 Schnitt: Damit man sich an den harten Blattspitzen nicht verletzt, sollte man diese einmalig mit einer Gartenschere abschneiden. Beschädigte Blätter möglichst erst dann abschneiden, wenn sie völlig eingetrocknet sind. Schneidet man in saftiges Gewebe, verlieren die Pflanzen Kraft und die Wunde kann eine Eintrittspforte für Fäulnis sein.

 Umtopfen: Agaven schätzen grobkörnige, z. B. mit Lavagrus, Blähton oder Kies durchmischte Erde mit etwas Lehm.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: In der Regel schädlingsfrei. Bei warmer Überwinterung (+18 °C) gelegentlich Schild- oder Wollläuse.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe1 m
FamilieAgavaceae
HerkunftNordamerika
Blütezeit-
Blütenfarbegelb
Früchte-
Duft-
WuchsformPalme
Standortvollsonnig
Überwinterungstemperatur12 (±10)°C
Minimaltemperatur-5 °C
Winterhärtezone9

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

21 andere Produkte in der gleichen Kategorie: