You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Sind Gießhilfen Ihr Geld wert?

Tägliches Gießen ist im Topf- und Wintergarten im Sommer Pflicht.Um den Zeitaufwand zu minimieren, sind Gießhilfen durchaus praktisch.1. Sanfte Power-Brausen: Um schnell mit dem Gießen durchzukommen, sollte man Brausen mit hohem Wasserdurchlass verwenden. Der Strahl muss aber gleichzeitig weich und sanft sein, sonst wird die Erde aufgewirbelt und weggeschwemmt. Diese Aufgabe erfüllen Billigmodelle oft nicht, da ihre Düsen zu fein sind und Weiter...

Tut eine Dusche Ihren Kübel- und Wintergartenpflanzen wohl?

Physikalisch gesehen, können Wassertropfen, die beim Überbrausen der Pflanzen auf den Blättern liegen bleiben, wie Brenngläser wirken und Verbrennungen des Blattgewebes hervorrufen. Schäden dieser Art sind jedoch weitaus seltener als Blattschäden durch extreme Hitze oder andere Faktoren. Braune Flecken können beispielsweise auch die Folge von Ozonschäden sein. Bilden sich hohe Ozenkonztrationen (03) in Bodennähe, wird das Zellgewebe angegegriffen Weiter...

Erste Hilfe für vertrocknete oder vernässte Topfpflanzen?

Problematisch ist das Gießen völlig ausgetrockneter Pflanzen, da sich an den Topfrändern meist breite Spalten oder Erdrisse bilden, über die das Gros des Gießwasser ungenutzt wegrinnt. Hier hilft nur ein Tauchbad, bei dem der gesamte Wurzelbereich in einen Eimer Wasser gedrückt wird. Halten Sie die Erde so lange unter Wasser, bis keine Luftbläschen mehr aufsteigen. Dann lässt man den Erdballen gut abtropfen und stellt die Pflanze an ihren alten P Weiter...

Gießen Sie in Ihrem Topf- oder Wintergarten zu oft?

Grundsätzlich lautet die Regel beim Gießen:Lieber kräftig und in größeren Abständen, als häufig und wenig.Der Grund dafür liegt in der Anpassung der Pflanzen. Gießt man quasi ständig, aber immer nur ein bisschen, gewöhnen sich die Pflanzen an den ständigen Zustrom und sie verlernen regelrecht, mit Mangelsituationen umzugehen. Bleibt der Wassernachschub dann auch nur ein einziges Mal aus, sind Schäden vorprogrammiert. Gießt man dagegen bei Weiter...

Welche Tageszeit ist die beste Zeit zum Gießen?

Meist denkt man am frühen Morgen an tausend andere Dinge als an die Pflanzenpflege. Dabei sind vor allem im Winter die Morgenstunden die beste Zeit zum Gießen. Gießt man seine Kübelpflanzen im Winterquartier im Verlauf des Vormittags, erreicht das Wasser die Wurzeln in dem Moment, da sie aktiv werden. Die Feuchtigkeit wird sofort aufgenommen und verwertet. Würde man abends gießen, wäre die Erde die ganze Nacht hindurch nass, ohne dass die inaktiv Weiter...

Wie erkennt man, ob die Erde in Pflanzgefäßen nach dem Gießen feucht genug ist?

Wie aber erkennt man, ob die Erde bereits abgetrocknet ist oder nicht? Hier einige einfache Testmethoden:1. Erdfärbung: Nasse Erde ist deutlich dunkler als trockene, die je nach Zusammensetzung ocker oder braun gefärbt. Wer das Substrat kritisch beobachtet, entwickelt rasch einen Blick, wie sich die Farbe mit schwankender Feuchtigkeit verändert.2. Gewichtstest: Bei kleinen Pflanzen, die sich leicht hochheben lassen, bekommen sie im Nu ein Weiter...
Showing 132 to 138 of 147 (23 Pages)