You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Ist es besser, Kübelpflanzen zeitig einzuräumen oder erst im letzten Augenblick?

Viele mediterrane Arten meistern dagegen die ersten, frostigen Nächte mit Bravour. Ja, sie gehen sogar gestärkt aus ihnen hervor. Denn die Kälte schadet Schädlingen und ihren Eigelegen, die sich eingenistet haben. Der Frost macht die lästigen Gäste unschädlich und verhindert, dass man sie in die Überwinterungsquartier einschleppt. Die allmähliche Abkühlung im Freien stärkt überdies die Abwehrkräfte Ihrer Pflanzen. Der langsame Klimawechsel lässt Weiter...

Wann müssen Kübelpflanzen im Herbst ins Haus?

Jeden Herbst stellt sich die gleiche Frage:Wann müssen Kübelpflanzen ins Haus gebracht werden? Und im Frühjahr: Wann dürfen sie wieder hinaus? Sehr viele Kübelpflanzen stammen aus Klimaregionen ohne Frost. Ihnen fehlt eine Anpassung an Kälte. Sie lagern beispielsweise keinen zusätzlichen Zucker in ihren Zellen ein, um den Gefrierpunkt zu senken und sich so vor Frostschäden zu schützen wie Gebirgspflanzen. Friert aber das Wasser in ihren Pflan Weiter...

Kübelpflanzen mulchen - bringt's das?

Nicht nur im Garten, sondern auch im Topf- und Wintergarten, hat eine Mulchschicht viele Vorteile:Sie unterdrückt das Keimen von Unkräutern, die auch unter Glas über geöffnete Fenster ständig zufliegen können. Die Erde bleibt unter einer Mulchdecke länger feucht, was gerade in heißen, trockenen Sommer ein entscheidender Vorteil ist. In den Wintermonaten sollte man dagegen auf eine Erdabdeckung verzichten, damit man die Bodenfeuchte und den Bo Weiter...

Haben Sie nach dem Einpflanzen sofort gegossen?!

Hat man die gesamte Erde eingefüllt, sind Sie mit dem Umtopfen leider noch nicht fertig. Ganz wichtig ist das vorsichtige, aber durchdringende Angießen der Erde, damit die Pflanzen einen optimalen Start haben. Durch dieses Angießen werden zum einen weitere Hohlräume entlarvt, die sich durch das Einschlämmen der Erde füllen. Geben Sie im Zweifelsfall noch etwas Erde dazu, wenn die Oberfläche dabei absacken sollte. Gleichzeitig sorgt das Angießen f Weiter...

Eintopfen, aber richtig!

Haben Sie die richtige Pflanzhöhe ermittelt, drückt man die eingefüllte Erdschicht mit den Handflächen oder dem Faustrücken vorsichtig fest und setzt den Wurzelballen möglichst mittig. Achten Sie darauf, dass der Hauptstamm gerade nach oben zeigt. Lassen Sie sich nicht von quer schießenden Seitenzweigen irritieren: solche Fehlstellungen werden später mit einem entsprechenden Rückschnitt korrigiert. Beginnen Sie anschließend mit dem Verfüllen der Weiter...

Häufige Fehler beim Umtopfen sind einfach zu vermeiden!

Achten Sie auf folgende Punkte:Beim Umtopfen sollte der Wurzelbereich der Pflanze möglichst im Ganzen aus dem alten Gefäß gelöst werden. Sitzt der Ballen sehr fest, fährt man mit einem langklingigen Messer am Innenrand der Topfwände entlang. Auch ein mindestens halbstündiges Tauchbad kann helfen, Blockaden zu lösen. Bei flexiblen Plastikgefäßen kann man mit der Faust auf die Topfwände schlagen, um Verkeilungen zu lockern. Bei großen Gefäßen h Weiter...
Showing 84 to 90 of 147 (15 Pages)