You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Acacia dealbata - Silber-Akazie | Gelbe Mimose

39,00€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen!

Silber-Akazien (Acacia dealbata) werden oft auch als Mimosen bezeichnet - von der Rühr-mich-nicht-an-Pflanze (Mimosa pudica) unterscheiden sie sich jedoch deutlich. Attraktiv sind Silber-Akazien schon allein wegen ihrer zarten, gefiederten, blaugrünen Blätter, die eine feine Haarschicht je nach Lichteinfall silbern schimmern lässt. Wenn sich im Februar und März die gelben Blütenpompons, deren Knospen sich schon im Sommer bilden, ihre gelben Staubfäden ausstrecken, ist klar: Diese schlanken, immergrünen Bäume dürfen in keinem ungeheizten oder wenig geheizten Wintergarten, in keiner repräsentativen Eingangshalle unter Glas oder in lichtreichen Großraumbüros fehlen. Die üppigen Blütenstände duften zart, aber verführerisch und werden im sonst so blütenarmen Spätwinter/Vorfrühling gerne für Blumensträuße verwendet. Hinweis: Unsere Pflanzen sind veredelt und blühen daher ausgesprochen reich und früh! Pflegetipp: Damit Akazien nicht rieseln, brauchen sie sehr viel und sehr konstant Wasser.

Qualität: veredelte Akazien mit besonders reicher Blüte; duftende & hellgelbe Kugelblüten aus feinen Staubfäden; immergrüne & filigrane Fiederblätter; schlanke, aufrechte Kronen

Verwendung: ganzjährig in ungeheizten oder wenig beheizten Wintergärten & Wohnräumen & Geschäftsräumen; von April bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus

 


 

Profi-Pflegetipps für
Silber-Akazie - Akazienbäume - Acacia dealbata -Acacia retinodes - Acacia farnesiana

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Akazien (Acacia) lieben es vollsonnig, in jedem Falle lichtreich, sonst Bildung langer Blattabstände. Hitze ist unproblematisch, solange eine konstant hohe Bodenfeuchte gewährleistet ist.

 Standort im Winter: Sehr hell bei 8 °C (+/- 5°C), auch kräftige Minustemperaturen werden von Akazien (Acacia) unter Glas sehr gut toleriert (-5/-10 °C). Von Natur aus immergrün. Laubabwurf weist auf wiederholte Trockenheit oder zu dunklen Stand hin. Neuaustrieb ab März/April. Kurzzeitiges Temperaturminimum -10 °C.

 Pflege im Sommer: Im Sommer Akazien (Acacia) täglich und reichlich gießen, das Substrat muss stets feucht bleiben. Wiederholte oder extreme Trockenheit führt zur Gelbfärbung und zum Rieseln der Blattfieder. Aber: Die Regenerationsfähigkeit von Akazien ist sehr hoch, so dass Schäden rasch durch einen Neuaustrieb ausgeglichen werden. Der Nährstoffbedarf ist wie der Wasserbedarf hoch: Düngen Sie von Februar bis September alle 7 bis 10 Tage mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, in Stäbchenform) oder verwenden Sie im Februar und Juni Langzeitdünger.

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Gießmenge und -häufigkeit aber an die Winterruhe und den damit verbundenen, geringeren Bedarf anpassen. Achtung: An sonnigen Tagen kann der Bedarf von Akazien (Acacia) in Wintergärten plötzlich ansteigen.

 Schnitt: Der beste Zeitpunkt zum Schnitt von Akazien (Acacia) ist direkt nach der Winterblüte, im März oder April. Sie können die Seitenzweige kräftig einkürzen, der Stamm aber sollte als durchgehender Leittrieb erhalten bleiben. Die Blüten fürs nächste Jahr werden bereits im Sommer angelegt und sind als gelbe Knöpfchen zu erkennen. Deshalb wäre ein Schnitt im Herbst falsch.

Substrat: Beim jährlichen Umpflanzen sollte hochwertige Kübelpflanzenerde zum Einsatz kommen, die sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton-Bruch, Kalksteinbruch, Kies, Splitt, grober Sand) auszeichnet, die sie locker und luftig hält. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal und für die dauerhafte Kultur von Akazien nicht geeignet.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Probleme wie rieselnde Blätter resultieren bei Akazien (Acacia) aus Trockenheit, weil zu selten oder bei den Gießgaben zu wenig reichhaltig gegossen wird. Lichtmangel ist keine Ursache für Blattfall, sondern für lichtere Kronen und grünere Blätter. Schädlingsbefall ist bei Akazien (Acacia) selten, im Winter sind Schild- oder Wollläuse möglich, im Frühling in seltenen Fällen Blattläuse.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe5 m
FamilieMimosaceae
HerkunftAustralien
Blütenfarbegelb
BlütezeitFrühling
Früchte-
DuftBlütenduft
WuchsformBaum
Standortvollsonnig
Überwinterungstemperatur8 (±5)°C
Minimaltemperatur-10 °C
Winterhärtezone8

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

11 andere Produkte in der gleichen Kategorie: