You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Tecomaria capensis - Kap-Geißblatt

24,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Das Kap-Geißblatt (Tecomaria capensis) wird gemeinhin zu den Kletterpflanzen gezählt, doch es kann nicht nur in die Höhe wachsen, sondern auch flächig oder strauchförmig. Damit bietet es alle Möglichkeiten, um seine auffällig roten bis orangeroten Blütenbüschel wirkungsvoll in Szene zu setzen. Die Blüten erscheinen auf Balkonen und Terrassen im Sommer und bleiben bis weit in den Herbst hinein erhalten - im Wintergarten öffnen sie häufig schon in den Wintermonaten und sind ein attraktiver Schmuck im Dezember, Januar und Februar. Diese Varianz hat ihre Ursachen in der südafrikanischen Herkunft der Kapgeißblätter. Manche passen sich den hierzulande um sechs Monate verschobenen Jahrzeiten an, andere nicht. Kapgeißblätter können hell bei über 10 °C überwintern, wobei sie Ihr Laub weitgehend behalten, oder dunkel und gerade frostfrei, verbunden mit Laubfall. Da die leuchtenden Blüten stets in Büscheln an den Triebenden sitzen, ist ein regelmäßiger, kräftiger Rückschnitt nach der Blüte ratsam, damit man das Spektakel dauerhaft in Augenhöhe bewundern kann.

punkt_gruen.gif Qualität: Winter- oder Spätsommerblüher; leuchtend rote Blütenfarbe; reich- und großblütig; variabel in der Form (Kletterpflanze, Busch, Bodendecker)

punkt_gruen.gif Verwendung: von April bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in beheizbaren Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Tecomaria capensis - Kap-Geißblatt 

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Volle Sonne ist der Garant für eine kräftige Blüte. Sonnige Standorte aber erfordern angesichts der dichten Belaubung und des kräftigen Wachstums reiche Wassergaben. Hitze ist kein Problem, solange die Bodenfeuchtigkeit konstant bleibt.

 Standort im Winter: Mäßig hell bei 10 °C (+/- 5 °C), da die Pflanzen ab Herbst ihre Fiederblätter abwerfen. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 °C.

 Pflege im Sommer: Der Wasserbedarf ist hoch, der Nährstoffbedarf ebenfalls. Er wird mit flüssigem Volldünger im Gießwasser ein Mal pro Woche von März bis September gedeckt. Oder alternativ mit einer Gabe sechsmonatigem Langzeitdünger im März, der im bei Bedarf im Sommer aufgefrischt wird.

Pflege im Winter: Erde nicht austrocknen lassen, aber hinsichtlich Gießmenge und -häufigkeit auf den deutlich erniedrigten Bedarf der unbelaubten Pflanzen reagieren. Ab Oktober nicht mehr düngen.

 Schnitt: Die stetig länger werdenden Triebe können Sie entweder in der Manier einer Kletterpflanze an Rankhilfen erziehen. Solange die Triebe jung sind, sind sie biegsam. Ältere Triebteile verholzen und werden vergleichsweise starr. Stutzt man die Zweige dagegen jährlich gegen Winterende kräftig und entspitzt sie während der Wachstumszeit, lassen sich Kap-Geißblätter ebenso zu Büschen erziehen.

Substrat: Da das Wurzelwachstum bei gesunden Pflanzen ebenso kräftig ist wie das Triebwachstum, werden neue Töpfe meist binnen eines Jahres durchwurzelt und erfordern im März ein jährlich etwas größeres Gefäß mit 2 bis 5 cm größerem Durchmesser. Achten Sie auf hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) locker und luftig bleibt, zugleich aber große Mengen Wasser- und Nährstoffe speichern kann. Reiner Torf ist ungeeignet, auch wenn auf der Verpackung werbewirksam "Kübelpflanzenerde" steht.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Kap-Geißblätter müssen in großen Stress durch Wasser- oder Düngermangel kommen, bevor Schädlinge wie Schildläuse sie angreifen. Normal gepflegte Pflanzen bleiben zuverlässig schädlingsfrei.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe3 m
FamilieBignoniaceae
HerkunftAfrika
BlütezeitDauerblüher
Blütenfarbeorange
Früchte-
Duft-
WuchsformStrauch
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur10 (±5)°C
Minimaltemperatur0 °C
Winterhärtezone9

Tecomaria - Pflegetipps

Sie haben die Profi-Pflegetipps für Tecomaria | Geißblatt von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Pflege-Tipps Download (460.39k)

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

15 andere Produkte in der gleichen Kategorie: