You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Olea europaea Fruchtsorten - Oliven (Pflanze) in Sorten

29,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Oliven (Olea europaea) sind ein Muss für jede Sonnenterrasse und ein wunderschönes Geschenk für alle, die gerne in den Süden verreisen! Vor allem, wenn es um Fruchtsorten wie 'Frantoio', 'Ascolana', 'Leccino' oder 'Pendolino' geht, die reichlich und schmackhafte Oliven-Früchte tragen. Sie sind bei uns entsprechend ihres natürlichen Wuchses gezogen, der ohne Schnitt schlank in die Höhe strebt. Die Seitenzweige neigen sich unter dem Gewicht der Oliven-Ernte gern herab. In Topfkultur ist der Wasserbedarf von Oliven nicht zu unterschätzen, damit die Früchte fest und groß werden. Auch wenn Oliven in heißen Mittelmeersommern scheinbar auf dem Trockenen gedeihen, reichen ihre Wurzeln viele Metern tief ins Erdreich, um grundwasserführende Schichten anzuzapfen. Topf-Oliven brauchen deshalb kontinuierlichen Wassernachschub, damit sie nicht austrocknen. An vollsonnigen Plätzen werden sie mit dieser Pflege zu jahrzehntelangen Begleitern, die mit ihrem graugrünen Laub, das für Schädlinge uninteressant ist, für mediterranen Lebensstil auf jedem Balkon und auf jeder Terrasse oder in Innenhöfen sorgen. Als ausgepflanzte Gartenbäume taugen Oliven dagegen nicht, da sie frostempfindlich sind und mit winterlicher Nässe Probleme haben. In wintermilden Gegenden können versierte Hobbygärtner mit umfassendem Winterschutz Erfolge verzeichnen, doch sind in Extremwintern Verluste ohne Heizquelle nicht abzuwenden. Selbst die robustesten Sorten nehmen in der Toskana ab minus -10 °C Schaden. Am besten überwintern Oliven an lichtreichen, ungeheizten Plätzen im Haus, nicht aber in dauerwarmen Wohnzimmern, wo sie ihre Kraftreserven aufzehren. Oliven blühen, hierzulande meist in den Frühsommerwochen, überreich mit kleinen, gelben Blüten. Setzen sie keine Früchte an, liegt dies am fehlenden Bestäubungspartner. Aus Samen gezogene Pflanzen sind nur teilweise oder nicht selbstfertil und brauchen eine zweite Pflanze als Pollenspender. Mit nur einer Pflanze beste Fruchtchancen hat man dagegen mit veredelten, selbstfruchtbaren Sorten, die je nach Sorte schwarze oder grüne Oliven ansetzen. Versuchen Sie Olivenfrüchte bitte nicht roh zu essen, da dies kein Genuss ist. Oliven müssen monatelang eingelegt werden, bevor sie ihr Aroma entfalten. Und noch ein Tipp: Oliven wachsen zwar von klein auf zügig heran, entwickeln sich aber nur bei regelmäßigem Schnitt zu dichtkronigen, gut verzweigten Individuen. Deshalb sind auch sehr kleine Olivenbäumchen, die jährlich radikal geschnitten wurden, oft schon steinalt!

punkt_gruen.gif Qualität: graublättrige Klassiker für mediterrane Terrassen; knorriger Wuchs; attraktive & essbare Olivenfrüchte; immergrün/-grau; robust & pflegeleicht

punkt_gruen.gif Verwendung: ab April in Topfgärten auf Balkon & Terrasse oder im Garten mit Überwinterung in ungeheizten Quartieren; ganzjährig in ungeheizten Wintergärten

Wuchshöhe5 m
FamilieOleaceae
HerkunftMittelmeer
BlütezeitSommer
Blütenfarbeweiß
FrüchteEssbare Früchte
Duft-
WuchsformBaum
Standortvollsonnig
Überwinterungstemperatur5 (±5)°C
Minimaltemperatur-15 °C
Winterhärtezone8

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

28 andere Produkte in der gleichen Kategorie: