You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Ceiba pentandra - Kapok-Baum | Seidenwollbaum

59,95€ inkl. MwSt.

Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Seidenwollbäume, auch Weiße Kapokbäume genannt (Ceiba pentandra), sind in tropischen Ländern wie Indonesien bis heute wichtige Nutzpflanzen. Seine Fasern werden als Füll- und Isoliermaterial verwendet, das Öl der Samen als Brennstoff und für Kosmetika. Ihre Stämme sind glatt und bilden mit zunehmendem Alter Brettwurzeln als Stützen, wie sie für Regenwaldbäume charakteristisch sind. Die gelb-weißen, duftenden und wie für Bombacaceae typisch großen, mit vielen Staubfäden bestückten Blüten öffnen sich an älteren Exemplaren nach dem Abwurf der sieben- bis neunfingrigen Blätter im Herbst.

punkt_gruen.gif Qualität: tropische Nutzpflanze; Brettwurzeln; imposante & duftende Blüten

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder lichtreichen Wohnräumen

 


 

Profi-Pflegetipps für
Ceiba pentandra – Kapokbaum, Seidenwollbaum

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig, luftfeucht.

 Standort im Winter: Hell bei 15 °C (+/- 5°C). Laubabwurf ab Oktober. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 °C.

 Pflege im Sommer: Kurze Trockenheit schadet nicht, da die Stämme Wasservorräte einlagern, eine konstant leicht feuchte Erde wird aber bevorzugt. Der mäßige bis hohe Nährstoffbedarf wird durch wöchentlich Gaben flüssigen Volldüngers von März bis Oktober gedeckt.

 Pflege im Winter: Erde bei laublosen Pflanzen nurmehr leicht feucht halten. Staunässe verhindern, denn sie greift bei längerer Dauer die Wurzeln und /oder die Stammbasis an (Fäulnis).

 Schnitt: Ein jährlicher Schnitt verhindert, dass sich die starkwüchsigen Stämme zu sehr aufs eintriebige Längenwachstum verlegen. Auch radikalere Schnitte ins ältere Holz sind möglich, erfordern aber anschließend eine 1- bis 2-jährige Regenerationszeit.

 Umtopfen: Da die Wurzeln dick und kräftig sind, sind große Töpfe ratsam. Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde, auch wenn sie etwas mehr kostet. Gute Erde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig halten, während die humosen Anteile Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen speichern können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal, sondern qualitätsmindernd.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Schädlinge sind kein Thema. Pflegefehler betreffen meist eine zu reiche Wasserversorgung mit anschließender Wurzelfäulnis.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe10 m
FamilieBombacaceae
HerkunftAfrika
BlütezeitSommer
Blütenfarbegelb
FrüchteNutzpflanze
Duft-
WuchsformBaum
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur20 (±5)°C
Minimaltemperatur5 °C
Winterhärtezone10

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

30 andere Produkte in der gleichen Kategorie: