You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Carya illinoinensis - Pekan-Nuss (Pflanze) | Pekannussbaum

59,00€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen!

Pekan-Nüsse (Carya illinoinensis) kennen Sie sicher aus dem Obstregal oder als Backzutat, doch kaum einer hat sie je selbst frisch vom Pekannuss-Baum gepflückt. Dabei ist das ganz einfach: Sie brauchen nur einen Baum in Ihren Garten zu pflanzen. Die nordamerikanischen, raschwüchsigen Walnussgewächse sind auch in unserem Klima sicher winterfest. Wichtig ist ein sonnenreicher Platz bei gleichzeitig stetiger Wasserversorgung des Bodens, der zudem nährstoffreich sein sollte. Die sommerlichen Fiederblätter sind lang und machen aus den Kronen dichte Schattenspender für Ihren Garten, die sich im Herbst in eine farbenreiche Mischung aus Gelb und Orange tauchen. Die Blüten sind hängende Kätzchen, die sich im späten Frühling entfalten und selbstfertil sind. Da sich die weiblichen und männlichen Blüten auf einem Baum jedoch nicht immer zeitgleich öffnen, ist eine zweite Sorte als Pollenspender in der Nachbarschaft zur Windbestäubung von Vorteil. Die Nuss-Ernte fällt in den Spätherbst: Jede Frucht ist mit einer fleischigen, grünen Schale umhüllt, die sich zur Vollreife vierzipfelig aufspaltet und die hellbraunen, dunkler gestreiften, harten Schalen freigeben. Im Inneren befinden sich je 2 Nüsse/Nusshälften, die geknackt werden wollen. Da es sich bei unseren Pflanzen um veredelte Sorten handelt, sind erste Ernte bereits ab dem Pflanzjahr möglich!

punkt_gruen.gif Qualität: in europäischen Gärten noch weitgehend unbekannte Nussbäume mit großer Zukunft; hohe Frosthärte; schattenspendende & fiederblättrige & lockere & sommergrüne Kronen

punkt_gruen.gif Verwendung: ausgepflanzt im Garten; von März/April bis November im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Carya illinoinensis – Pekannuss

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig. Ausgepflanzt auf stets leicht feuchten, nährstoffreichen Böden.

 Standort im Winter: In Töpfen hell bei 5 °C (+/- 8) °C. Der Lichtanspruch ist gering, da die Kronen ab Herbst laublos sind. Für Topfpflanzen in Räumen (Garagen, Gewächshäuser, Gerätehäuser etc.) ist ein Durchfrieren der Wurzeln kein Problem, eine vollständige Überwinterung im Freien ist jedoch bei Topfpflanzen kritisch. Deshalb: dann besser auspflanzen. Neuaustrieb ab April. Kurzzeitiges Temperaturminimum ca. -20 °C.

 Pflege im Sommer: Aufgrund der vielen Blätter verbrauchen Pekanbäume im Sommer reichlich Wasser. Wenn Sie Exemplare in Pflanzgefäßen gießen, dann satt, damit die Erde bis unten durchtränkt wird. Trockenheit wird kurzfristig toleriert, längere Phasen werden mit partiellem Blattabwurf beantwortet. Der Nährstoffbedarf ist mäßig bis hoch: Düngen Sie Topfpflanzen von März bis September alle 7 bis 10 Tage mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.). Ausgepflanzte Bäume im Frühjahr mit einer Schicht Kompost oder organischen Langzeitdüngern versorgen.

 Pflege im Winter: Erde leicht feucht halten, aber nicht vernässen (Wurzelfäulnis). Der Bedarf ist deutlich geringer als im Sommer, da die Kronen laublos sind.

 Schnitt: Regelmäßige Schnitte sind nicht nötig, um z.B. die Ertragsfähigkeit zu steigern. Werden Ihnen einzelne Triebe zu lang, können Sie nach der Ernte eingekürzt werden. Ein Rückschnitt im Frühling vor dem ersten Austrieb kann zu Blühverzögerungen oder -ausfällen führen (Frühjahrsblüher).

 Umtopfen: Ein neues, größeres Gefäß ist meist jährlich nötig, sofern die Erde kräftig durchwurzelt ist. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass zugleich Wasser und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind zu vermeiden!

Gesundheit: Im Frühling können sich Blattläuse an den jungen Triebspitzen niederlassen. In extrem heißen Sommer auf Spinnmilben achten.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe10 m
FamilieJuglandaceae
HerkunftNordamerika
Blütenfarbegelb
BlütezeitFrühling
FrüchteEssbare Früchte
Duft-
WuchsformBaum
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur5 (±5)°C
Minimaltemperatur-20 °C
Winterhärtezone6

Carya - Pflegetipps

Sie haben die Profi-Pflegetipps für Pekan-Nuss von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Pflege-Tipps Download (465.58k)

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

20 andere Produkte in der gleichen Kategorie: