You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Michelia champaka - Champaka | Michelia

39,00€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen!

Für die Hersteller von Parfums ist der Name "Champaka" gleichbedeutend mit einem der edelsten - und teuersten - Naturdüfte. Er entströmt den 8-10 cm großen Blüten mit ihren langen, schmalen, sternartigen Kronblättern, die je nach Blühstadium hell-orange, gelblich bis fast weiß erscheinen. Unter tropischen Klimabedingungen erscheinen die exquisiten Blüten in aller Welt das ganze Jahr hindurch, hierzulande zumeist in den Sommermonaten (Juli/August). In ihrer chinesischen Heimat, wo die Blüten als Glücksbringer gelten und Wappenblume der Stadt Shanghai sind, dienen die intensiv duftenden Blüten als Festschmuck. In der Nähe von Tempelanlagen findet man sie häufig als Bonsai oder frei wachsende Bäume mit bis zu 10 m Höhe gepflanzt. Bei uns erreichen die Magnoliengewächse, die im Englischen auch "Parfume Tree" genannt werden, diese Höhen nicht, sondern bilden kleine Sträucher, die langsam, aber stetig heranwachsen und einen dauerwarmen Platz unter Glas bevorzugen: hier vor allem auf warme Füße achte, während die oberirdischen Pflanzenteile durchaus auch mit kühleren Temperaturen klarkommen. Die von Natur aus immergrüne Belaubung lichtet sich bei uns im Winter etwas aus und wird mit einsetzenden Frühlingstemperaturen wieder ergänzt. Ihre Pflege und Geduld zahlt sich aus, denn die Schönheit und der Duft der exquisiten Blüten sind es wie bei Ylang-Ylang (Cananga odorata) jeder Mühe wert.


Qualität: intensiver Blütenduft, wegen seiner ätherischen Öle weltweit geschätzter Blütenbaum/-strauch

Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Parfume Tree, Champaka  – Michelia champaka - Michelia alba

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Beste Blühergebnisse bei ganzjährigem Stand unter Glas. Bei Michelia uf warme Füße achten und Standorte auf z.B. kalten Fliesen meiden. Sonne wird bevorzugt, teilsonnige Lagen sind geeignet. 

 Standort im Winter: Hell bei 12 °C (+/- 5°C). Auch hier gilt: Auf Bodenwärme achten. Laubverluste sind bei Michelia nach unserer Erfahrung auch bei idealem Stand nicht vermeidbar. Neuaustrieb ab April/Mai. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 °C.

 Pflege im Sommer: Da Champakas und Michelias langsam wachsen, ist der Wasser- und Nährstoffbedarf gering. Erde nicht über längere Zeit nass halten, um keine Wurzelfäulnis aufkommen zu lassen. Alle 14 Tage mit flüssigem Volldünger düngen.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte bei Michelia beibehalten, aber nicht auf Vorrat gießen. Ab September nicht mehr düngen.

 Schnitt: Bedingt durch das langsame Wachstume und die natürlicherweise gute Verzweigung ist kein regelmäßiger Rückschnitt für Michelia nötig, aber leichte Korrekturen im März/April möglich.

 Umtopfen: Erst bei stark durchwurzelter Erde Michelia im März umtopfen, was i.d.R. alle 3-4 Jahre der Fall ist. Neue Töpfe nicht übertrieben groß wählen. Hochwertige Kübelpflanzenerde verwenden, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) locker und luftig bleibt. Hohe Torfanteile sind unproblematisch. Wie viele Magnoliengewächse schätzen auch Michelia leicht saure Erde (z.B. Rhododendronerde untermischen).

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Probleme gehen i.d.R. auf Kulturfehler, nicht auf Schädlinge zurück. Selten beobachtet wird Schildlausbefall im Winter.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe3 m
FamilieMagnoliaceae
HerkunftAsien (mediterran)
Blütenfarbegelb
BlütezeitSommer
Früchte-
DuftBlütenduft
WuchsformBaum oder Strauch
Standortsonnig
Überwinterungstemperatur15 (±5)°C
Minimaltemperatur0 °C
Winterhärtezone10

Zubehör

30 andere Produkte in der gleichen Kategorie: