You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Melia azedarach - Paternosterbaum | Zedrachbaum | Persischer Flieder | Chinesischer Holunder

399,95€ inkl. MwSt.

Im Winter kann es witterungbedingt zu längeren Lieferzeiten kommen! Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren.

Der Paternosterbaum (Melia azedarach), auch Zedrachbaum, Chinesischer Holunder und Persischer Flieder genannt, ist ein schnellwüchsiger, äußerst anspruchsloser Baum mit eschenähnlich gefiederten Blättern (griechisch melia = Esche), nach Flieder duftenden Frühjahrsblüten und  dekorativen Fruchtständen mit orangefarbenen Beeren im Herbst. Seine lockeren Kronen machen ihn zu idealen Schattenspendern, die in vielen ariden Gebieten als Allee-, Park- und Gartenbäume verbreitet sind. Namen wie Chinesischer Holunder, Persischer Flieder oder Stolz-von-Indien zeugen von seiner weltweiten Beliebtheit. Bei uns macht der sommergrüne Paternosterbaum nicht nur in großen Wintergärten Furore. Da er Frost verträgt, kann man ihn an windgeschützten Plätzen auf sandig-durchlässigen Böden mit Winterschutz in jungen Jahren ebenso im Garten auspflanzen. Übrigens: Seinen Namen hat der Paternosterbaum von den harten Samen, die man früher gern zu Rosenkränzen auffädelte.

punkt_gruen.gif Qualität: duftende Blüten; attraktiver Beerenschmuck; elegante Fiederblätter & schattenspendende Kronen; anspruchslos & pflegeleicht

punkt_gruen.gif Verwendung: in Pflanzgefäßen von April bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig und unbeheizten Wintergärten; ausgepflanzt im Garten (mit Winterschutz)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Melia azedarach - Paternosterbaum - Persischer Flieder - Chinesischer Holunder

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 




 Standort im Garten: Paternosterbäume (Melia azedarach) bevorzugen durchlässige, humose Erde in sonniger bis halbschattiger Lage. Je höher die Bodenfeuchte und je weniger auch im Sommer ein Austrocknen des Erdreichs auftritt, umso sonniger darf der Standort sein.

 Überwinterung: Kurzzeitiges Temperaturminimum bei ausgepflanzten Paternosterbäumen (Melia azedarach) im Garten -15 °C. Paternosterbäume (Melia azedarach) im Topf können mit Schutz im Freien oder gerade frostfrei bei 5 °C (+/- 10 °C) im Haus überwintern. Da die Kronen im Winter laublos sind, ist der Lichtbedarf gering. Paternosterbäume brauchen eine winterliche Ruhepause. 

 Pflege im Sommer: Der Wasserbedarf von Paternosterbäumen (Melia azedarach) ist aufgrund der reichen Fiederblatt-Belaubung nicht zu unterschätzen. Topfpflanzen sollten im Sommer regelmäßig (tägliche Feuchtigkeitskontrolle!) versorgt werden, ohne dass Dürre auftritt. Zur Düngung genügen bei Gartenpflanzen ein bis zwei Kompostgaben pro Jahr (z. B. März und Juni), bei Topfpflanzen 14-tägige Flüssigdüngergaben.

 Pflege im Winter: Bei Paternosterbäumen (Melia azedarach) in Töpfen ist ein isolierender Winterschutz (z. B. mit Laub ausgefütterte Kokosmatten) um die Töpfe von Vorteil. Wurzeln auch im Winter nicht austrocknen lassen, sondern bei Bedarf während milder, aber niederschlagsarmer oder -freier Witterungsphasen gießen.

 Schnitt: Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt des Pasternosterbaums (Melia) ist am Ende des Winters, kurz vor dem neuen Austrieb. Zu lang geratende Zweige können auf Wunsch bereits während des Sommers auf ein optisch angenehmes Maß eingekürzt werden. Paternosterbäume wachsen naturbelassen am schönsten - die Kronenbildung setzt erst ab einer bestimmten Stammhöhe ein, daran ändern auch kräftige Rückschnitte nicht viel.

Substrat: Beim Umpflanzen von Paternosterbäumen (Melia azedarach) in Töpfen sollte hochwertige Kübelpflanzenerde zum Einsatz kommen, die sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton-Bruch, Kalksteinbruch, Kies, Splitt, grober Sand) auszeichnet, die sie locker und luftig hält. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal und für die dauerhafte Kultur im Topf nicht geeignet. Im Garten auf durchlässige, d.h. mit Steinen durchsetzte, humusreiche Erde achten, die nicht zu lehmig ist. Sonst reichlich groben Sand beimischen.Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Paternosterbäume (Melia) sind robuste Gesellen, denen höchstens starkes Austrocknen zu schaffen machen kann. Im Fall von Dürre drohen Blattverluste und das Laub wird anfällig für Spinnmilben.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Wuchshöhe10 m
FamilieMeliaceae
HerkunftAsien (mediterran)
BlütezeitFrühling
Blütenfarbeweiß
Früchte-
DuftBlütenduft
WuchsformBaum
Standortvollsonnig
Überwinterungstemperaturwinterhart
Minimaltemperatur-15 °C
Winterhärtezone7

Melia - Pflegetipps

Sie haben die Profi-Pflegetipps für Melia | Chinesischer Holunder von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Pflege-Tipps Download (464.71k)

Zubehör

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

21 andere Produkte in der gleichen Kategorie: